Split…

Ich sollte vielleicht erwähnen das wegen des Wahlkampfs eine extra Seite unter http://www.alexander-bock.eu kommen wird, die im Wesentlichen auch ein Blog sein wird. Dann wird es hier natürlich mangels Politik noch stiller… mal sehen. Nur so, FYI.

Grundsatzprogramm Wirtschaftspolitik (PA091) in Kürze und Farbe

Die Anträge zur wirtschaftspolitischen Grundsätzen gehören alle nicht zu den kürzesten. Das ist auch richtig so, denn Wirtschaftspolitik ist nur nur ein wichtiges, sondern auch ein weites Feld.
Um Euch trotzdem einen Überblick oder auch Einstieg zu unserem Antrag zu verschaffen, haben wir pünktlich zum Parteitag eine Kurzversion erstellt.

Darin erfahrt ihr welche Positionen unser Programm enthält und warum unser Antrag ein wirklich gutes Grundsatzprogramm für uns Piraten wäre.

(Auf die Bilder klicken um sie groß zu sehen oder unten das pdf laden.)

Hier könnt Ihr die Kurzversion des PA091 als pdf herunterladen.

Viel Spaß beim Lesen und natürlich beim Abstimmen!
Wir sehen uns in Bochum!

PS: Es gibt auch ein Making-of des Entwurfs.

Kalte Zahlen zur globalen Erwärmung

Ich mache es mal Theresa und ihrem Blogpost zu Drogenpolitik nach und mache aus einer Frage in unserem Kandidatenwatch an mich einen Blogpost. Hier geht es aber um Energiepolitik.

Um genau zu sein, möchte ich ein bisschen mit Zahlen spielen. Wohin muss die Welt eigentlich mit ihrer Energieversorgung, wenn sie sauber und nachhaltig sein soll?

Die auf der Welt lebenden knapp 7 Milliarden Menschen nahmen im Jahre 2008 etwa 474 Exajoules (=1018 J) an Primärenergie in Anspruch. Das entspricht über das Jahr gemittelt einer Leistung von um die 15 Terawatt (=1012 W), oder um die 2 kW pro Kopf. In Europa sind es eher um die 5 kW, in den USA um die 10 kW, in Bangladesh aber nur 0,2 kW. Es ist also zutiefst ungerecht verteilt, nicht zuletzt weil es eine klare Korrelation zwischen Wohlstand und Energiebedarf gibt. Wenn wir diese Ungerechtigkeit beseitigen wollen, müssen wir die zur Verfügung stehende Energie bzw. Leistung angleichen. Ein akzeptabler Lebensstandard scheint mit 3 kW erreichbar zu sein, also enorme Einsparungen für die entwickelte Welt, enorme Zuwächse für die Entwicklungsländer. Continue reading ‘Kalte Zahlen zur globalen Erwärmung’

Making of “Grundsatzprogramm Wirtschaftspolitik”

Vor einigen Tagen haben wir das “Grundsatzprogramm Wirtschaftspolitik” ins Liquid Feedback eingestellt.
Dieser Blogpost soll erläutern, warum wir es so geschrieben haben, wie wir es geschrieben haben und wie wir dabei vorgegangen sind.
Bisher fehlt der Piratenpartei ein wirtschaftspolitisches Grundsatzprogramm. Es gibt bereits verschiedene Anträge oder Entwürfe, die wichtigsten aus unserer Sicht: Continue reading ‘Making of “Grundsatzprogramm Wirtschaftspolitik”’

Basis und Bundesparteitag

Am vorigen Sonntag ging der Bundesparteitag 2011.2 in Offenbach zu Ende. Ein Kommentar in Form eines meiner seltenen Blogposts dazu.

Vorweg zwei Dinge:

  1. Keine der Entscheidungen, die in Offenbach getroffen wurden, entfremdet mich von den Piraten. Das ist nicht der Grund, warum ich hier jetzt schreibe. Ich kann mit dem meisten gut leben, mit manchem sogar sehr gut, mit einigen eher nicht, aber so ist das eben.
  2. Nein, ich meine 1. wirklich ernst. Ich weise auf dieses Problem seit mehr als 2 Jahren hin und werde das auch weiter tun bis es in irgendeiner Weise korrigiert wurde.

Es fanden sich über das letzte Wochenende etwas über 1200 Piraten in Offenbach ein. 1200 von gegenwärtig 18845 Piraten in Deutschland. Oder umgerechnet ca. 6,4%. Rechnet man nur die zahlenden Mitglieder, so ändert sich diese Zahl auf ungefähr 10%, was die Lage aber nicht sonderlich entschärft. Eine bescheidene Quote. Besonders für eine Partei, die sich selbst zur Mitmachpartei stilisiert.
Continue reading ‘Basis und Bundesparteitag’

Rückzugsgefecht Privatsphäre

(Ziemlich lange her, dass ich ausführlich gebloggt habe. Bin daher etwas raus, um nicht zu sagen ich war noch nie so wirklich drin.)

Im Verlauf der immer weiteren Verbreitung von digitaler Technik fürchten immer mehr Menschen um ihre Privatsphäre. Dabei richtet sich ihr Misstrauen gegen mehrere Mitspieler, zum einen staatliche Schnüffler und zum anderen private Datensammler.

Ich bin der Ansicht, dass erstere die größere Gefahr sind und wir Piraten uns daher darauf konzentrieren sollten. Das ist nicht alles. Bzw., eigentlich schon. Denn den Kampf gegen die Privaten können wir nicht gewinnen, genauso wenig wie die Contentindustrie den Kampf gegen Filesharing gewinnen kann. Aus diesem Grund sollten wir nicht zu viele Ressourcen mit diesem Rückzugsgefecht verschwenden.

Continue reading ‘Rückzugsgefecht Privatsphäre’

Liquid Feedback mit Fluid.app

Lange Zeit ist’s her ist dass ich Zeit hatte, hier etwas zu schreiben. Aber heute mal wieder :-)

LQPP in Fluid.app

Mit Fluid.app für Mac OS X 10.5+ kann man sogenannte Site Specific Browsers erzeugen, die dann gewissermaßen aus Webseiten Desktop-Anwendungen machen. Hier mal eine kleine Anleitung, wie man eine Instanz für Liquid Feedback erzeugen kann.

  1. Fluid.app herunterladen, installieren und öffnen.
  2. Folgende Einstellungen eintragen (natürlich kann man auch etwas anderes hineinschreiben):
  3. Dieses Icon herunterladen und dann auswählen:
  4. Auf “Create” klicken. Voilà.

Vielleicht finde ich irgenwann noch Zeit, einige custom scripts/styles zu schreiben, die die Anwendung dann noch enger ans System anbinden, z.B. durch automatische Benachrichtigung bei Änderungen oder so.

Vielleicht nützt das ja dem ein oder anderen. Viel Spaß!

4 Jahre b.log

Nachträglich… war eigentlich gestern. Und vielleicht finde ich bald auch wieder Zeit zum schreiben.

Morgen, morgen, nur nicht heute…

Gut, in 2 Tagen ist meine letzte DHP1. Danach finde ich vielleicht wirklich wieder Zeit.

Aus alt mach neu

Ich habe mal etwas aufgeräumt. Fürs Protokoll, b.log existiert eigentlich seit Februar 2006, aber manche Sachen gefielen mir nicht mehr, die habe ich jetzt ins Archiv verbannt. Jedenfalls die meisten.

Mal sehen, ob ich jetzt mehr Zeit haben werde ;-)